Witz des Tages

ERROR-07: JavaScript ist deaktiviert!

Gerade online...

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Veranstaltungen Litfaßkult

 

27. April 2019: Schwarzenbacher Musiknacht

Nachdenkliche Liedermacher und laute Rocker – passt das zusammen? Ja. Das haben die Neuravensburger Newcomer-Bands Sorry Corrs und Blues. letztes Jahr auf der Musiknacht des Schwarzenbacher Litfaßkult bewiesen. Dieses Jahr gibt’s die Neuauflage: Sorry Corrs stimmen leise ein, Blues. übernehmen rockig. Musikbegeisterte, Tänzer und Zuhörer dürfen sich auf ein vielfältiges und überraschendes Programm freuen.

 

Sorry Corrs machen Musik zum Zuhören. Wenn Edith Heine ihre selbst geschriebenen Lieder singt, möchte man sich im Liegestuhl zurücklehnen und sich fallenlassen in den weichen Gitarrensound ihrer Bandmitglieder Siegi Böhme, Armin Detzel, Rodolphe DeMaglie und Mario Heine. Die junge Band erklärt musikalisch hochwertig und inhaltlich feinsinnig ihre Sicht auf die Welt – verpackt in guten Wünschen, gespickt mit positiver Energie. Dieses Jahr bringen Sorry Corrs schon 16 eigene Lieder mit. Neu dabei ist unter anderem ein schonungsloser Song über Egoismus, für den Edith Heine auf einer Reise in Israel Inspiration gefunden hat. Aber Sorry Corrs wären nicht Sorry Corrs, wenn sie nicht gleichzeitig einen hoffnungsfrohen Neuanfang anbieten würden. Die Band ist seit ihrer Premiere vor zwei Jahren spürbar professioneller und eigenständiger geworden. An ihrem Herzstück hat sich nichts geändert: Unverkennbare Popballaden zum Zuhören, Chillen und Entspannen.

Nach Sorry Corrs gibt’s Rock und Blues auf die Ohren. Blues. – ja, der Punkt gehört zum Namen – wollen laut sein. Wie die Helden seiner Zeit: Rory Gallagher, Stevie Ray Vaughan, Bob Dylan. „Das gehört zum Rock und Blues dazu“, sagt Schlagzeuger Albert Maier. Wenn zu den Drums Rick Oßmann an der Gitarre und Rodolphe DeMaglie anfangen, ihre Saiten springen zu lassen, schütteln die meisten im Publikum schon ihre Glieder im Takt. Mit ihrem Mix aus bekannten Songs von Gitarrenhelden wie Rory Gallagher und versteckten, oft unbekannten Juwelen der Rock- und Bluesmusik bringen Blues. schubweise Energie auf die Bühne. Die Band feiert auf der Musiknacht in Schwarzenbach ihr Einjähriges und bringt gleich Zuwachs mit: Michelle Büttner, hineingeboren in die Nachwehen des Psychedelic Rock, Bluesrock und die Anfänge des Hard- und Progressivrock, heute Sängerin. Michelle Büttner erweitert die musikalischen Fähigkeiten der Band und macht sie gleichzeitig einzigartig. Denn zur Zeit von Rock und Blues gab es quasi keine Frauen, die sich an die Songs herangetraut haben. Heute und bei Blues. Gottseidank schon.

 

 

Wann und wo? Samstag, 27. April, ab 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum in Schwarzenbach. Beginn ist um 19.00 Uhr. Inklusive Bewirtung.

Eintrittskarten? Karten kosten 5 Euro und können ausschließlich an der Abendkasse erworben werden.

 

26. Juli 2019: Sommerabendkino

Ein Highlight für die ganze Familie. Kino vor der Haustüre, unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz und mit Bewirtung. Der optimale Start in die Sommerferien. Bei schlechtem Wetter wird der Film im Dorfgemeinschaftsraum gezeigt.

 

27. Oktober 2019: Musikalische Lesung

--- Infos folgen ---

 

 

23. November 2019: Adventsmarkt

Zur Einstimmung in die Adventsmarkt verkaufen Neuravensburgerinnen und Neuravensburger Selbstgemachtes. Bewirtung und ein Rahmenprogramm für die ganze Familie laden zum gemütlichen Verweilen ein. Der Eintritt ist frei.

 

 

© 2011 Musikverein Schwarzenbach e.V. | Joomla 1.6 Templates by vonfio.de | J!T